You Asked For It | Klubgrün – Neon Me

Klubgrün klingt jetzt vom Namen her erstmal nicht unbedingt nach Musik, die auf Retrozension.de gut aufgehoben sein könnte. Man denkt an Clubmusik, sowas wie House, Dance und andere schlimme Dinge, die versucht haben einem die 90er Jahre musikalisch zu vermiesen. Der Albumtitel Neon Me verstärkt diesen Eindruck natürlich noch. Neon ist ja grundsätzlich schlimm. Soviel erstmal zum unvoreingenommenen Herangehen an eine neue Rezension…

Also, MP3’s beim Label Deafground Records laden, in die Musicplayer-Software des Vertrauens aufnehmen und los geht die Reise. Es begrüßt einen der Song Crystal Palace mit fetten Elektrosounds, die selbst Daft-Punk zur Ehre gereichen und man stellt sich innerlich schon auf ein Vollelektroalbum ein, da setzen auch schon die Gitarrenbretter ein. Konsequenz bei mir: Spontane Begeisterung und großes Interesse. Der Song hat Druck, wird durch die Elektroelemente ziemlich cool ergänzt und die Nummer geht so butterweich ins Ohr. Cute Girl legt ähnlich nach, schneller Beat, Elektronik, Gitarren und ein Gesang der unweigerlich an Placebo erinnert, und zwar nicht zu knapp.

Neon, treibt das Spiel weiter. Elektrobeats die auch im Soundtrack zu Tron 2.0 nicht auffallen würden, im richtigen Moment setzen dann die Gitarrenbretter ein und … Man mag langsam ein Muster erkennen. Klanglich bewegen wir uns hier Irgendwo zwischen Depeche Mode, Urlaub in Polen, Apoptygma Bezerk, Placebo und Daft Punk und die Mischung, so unwahrscheinlich sie zunächst auch anmuten mag, passt wunderbar.

Songhighlights sind Colors Are Changing, Synapses Colliding und auch das schon erwähnte Crystal Palace. Insgesamt leistet sich das Album aber keine Schwachstellen und ist von Sekunde eins an kurzweilig und durchgehend tanzbar. Zugegeben, in Sachen Songstruktur, Tempi oder Stimmung gibt es im Verlauf der elf Tracks nicht allzuviel Variation, aber das muss es auch gar nicht. Als Album wirkt Neon Me wie aus einem Guss und macht von vorne bis hinten Sinn.

Erwähnenswert ist auch, dass das Album zum Release für einige glückliche Facebook-Freunde der Band kostenlos herunterzuladen sein wird. Veröffentlichungstermin ist der 15. Juni. Wer Spaß an Elektro-Indie-Rock hat, dem kann man die Befreundung nur ans Herz legen. Mehr Infos gibts auf der Homepage von Klubgrün. Neon Me ist ein Klasse Album und wird mit Sicherheit viele Fans finden. Mir macht es zumindest bislang viel Freude.


Similar Posts: